Kyffhäuserweg als Qualitätsweg ausgezeichnet

Kyffhäuserkreis.  Rundweg führt über 37 Kilometer rund um das Kyffhäusergebirge. Deutscher Wanderverband vergibt erneut Zertifikat.

Auf einer Strecke von 37 Kilometern führt der Kyffhäuserweg rund um das Kyffhäusergebirge. Von Königspfalz in Tilleda aus bietet sich dieser Blick auf das Kyffhäuserdenkmal.

Auf einer Strecke von 37 Kilometern führt der Kyffhäuserweg rund um das Kyffhäusergebirge. Von Königspfalz in Tilleda aus bietet sich dieser Blick auf das Kyffhäuserdenkmal.

Foto: Dirk Bernkopf

Der Kyffhäuserweg kann sich erneut als Qualitätsweg „Wanderbares Deutschland“ bezeichnen. Der 37 Kilometer lange Weg rund um das Kyffhäusergebirge wurde bereits Ende des vergangenen Jahres vom Deutschen Wanderverband zertifiziert. Die Urkunden erhielten die Vertreter von 36 in Deutschland zertifizierten Qualitätswegen am Wochenende auf der Messe Fahrrad- und Wander-Reisen im Rahmen der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. Das teilte der Deutsche Wanderverband mit.

Eine Zertifizierung sei alle drei Jahre zu wiederholen, aufwändig und kostenpflichtig. Ohne diese würde ein Weg das Zertifikat verlieren. Der Kyffhäuserweg sei laut Wanderverband bereits zum vierten Mal nachzertifiziert worden.

Betreut wird der Wanderweg vom Naturpark Kyffhäuser. Start und Ziel ist Bad Frankenhausen. Der Weg führt durch steppenähnliche Karstlandschaft, Buchenwälder, Obstwiesen und an Sehenswürdigkeiten entlang wie der Barbarossahöhle, dem Kyffhäuser-Denkmal, der Königspfalz Tilleda und dem Panorama-Museum. In drei Tagen sei der Rundweg bequem zu erwandern. Neben Broschüren existiert auch ein digitaler Wanderservice für den Rundweg mit QR-Codes, die auf der Internetseite heruntergeladen werden können. Es gibt Videos und Hörerlebnisse auf dem Weg.