Leseratten erhalten in Roßleben Preise für ihre Kunstwerke

Roßleben-Wiehe  Zum zehnten Mal veranstaltet die Kulturstiftung der Sparkasse einen Lesewettbewerb. Aus Roßleben-Wiehe nehmen 30 Kinder teil.

Die Kinder freuten sich mit Bürgermeister Steffen Sauerbier und Janet Eube von der Sparkasse über ihre Büchergutscheine. 

Die Kinder freuten sich mit Bürgermeister Steffen Sauerbier und Janet Eube von der Sparkasse über ihre Büchergutscheine. 

Foto: Patrick Weisheit

In den Sommerferien haben die Kinder viel Freizeit. Einige von ihnen haben diese zum Lesen genutzt und sich am Wettbewerb „Ich bin eine Leseratte“ der Kulturstiftung der Sparkasse Hessen-Thüringen beteiligt. Am Dienstagnachmittag fand im Sozialzentrum Roßleben-Wiehe ein Lesefest statt, bei dem auch die Gewinner des Wettbewerbs verkündet wurden.

Der Wettbewerb „Ich bin eine Leseratte“ gibt es bereits seit zehn Jahren, wie Janet Eube von der Kyffhäusersparkasse einführend sagte. Es habe in diesem Jahr tatsächlich mehr Interessenten gegeben, als Bücher zur Verfügung standen.

Insgesamt beteiligten sich 30 Schüler aus den Grundschulen in Bottendorf und Wiehe sowie aus der Regelschule in Roßleben am Wettbewerb.

Die Grundschüler hatten die Wahl zwischen fünf Büchern mit Titeln wie „Die Heubodenbande“, „Kannawoniwasein! – Manchmal muss man einfach verduften“ oder „Mattis und das klebende Klassenzimmer“, während die Regelschüler das Buch „Über die Berge und über das Meer“ lesen konnten.

Nach dem Lesen waren alle Kinder dazu aufgerufen, ein Bild über den Inhalt des Buches zu malen und dieses einzureichen. „Die Auswahl fiel uns unheimlich schwer“, sagte Elke Zänker, die als Teil des Bibliotheksrates auch über die Sieger abstimmte. Den ersten Platz errang schließlich Marcio Fröhlich mit elf Punkten, gefolgt von Laurenz Schwarzenberger mit acht und Hans Siebenhüner mit sieben Punkten. Alle drei Jungen konnten zur Siegerehrung leider nicht anwesend sein, erhalten aber später noch Urkunden. Zudem erhalten alle Teilnehmer einen Büchergutschein, den sie unter anderem in Artern und in Bad Frankenhausen einlösen können.

Extra für das Lesefest aus dem Saalfelder Ortsteil Reichmannsdorf angereist war auch die Buchautorin Johanna Kirschstein, die Lesungen aus ihren Kinderbüchern anbot und im Anschluss der Bibliothek auch eine Auswahl ihrer Werke schenkte.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.