Loh-Orchester begeistert mit Joseph Haydn

Sondershausen.  In Sondershausen erklingen zwei Sinfonien des Klassik-Komponisten. Das Publikum ist begeistert.

Michael Helmrath dirigierte und übernahm auch die Rolle des Moderators.

Michael Helmrath dirigierte und übernahm auch die Rolle des Moderators.

Foto: Henning Most

Unter den Titel „Anfang und Ende“ stellte das Loh-Orchester Sondershausen am Samstagabend sein 4. Sinfoniekonzert dieser Spielzeit im Haus der Kunst. Das Konzert war ganz und gar Joseph Haydn gewidmet. Der Wiener Klassiker schuf 100 Sinfonien, von denen unter Leitung von Generalmusikdirektor Michael Helmrath (Bildmitte) die erste und letzte erklangen. Der Dirigent selbst moderierte den Abend – und das mit Heiterkeit. Das Loh-Orchester spielte entsprechend auf. Das Publikum honorierte die Darbietungen mit tosendem Applaus, obwohl die Reihen spärlich besetzt waren. Dies war der Abstandsregelung zum Schutz vor Corona geschuldet.