Rentner ignoriert in Sondershausen Absperrung und bringt Bauarbeiter in Gefahr

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Schernberg.  Der Mann wollte über einen Gehweg an der Baustelle vorbeifahren und fuhr dabei einen Bauarbeiter an.

Eilig hatte es laut Polizei scheinbar ein Rentner am Dienstagnachmittag in Schernberg. Der 74-Jährige fuhr mit seinem Dacia gegen 13.55 Uhr auf dem Windmühlenweg. Zum selben Zeitpunkt wurde eine Baustellenkontrolle in der Straße durchgeführt.

Dafür war die Durchfahrt für das Abladen und Umladen von Warnbaken kurzzeitig gesperrt. Die ignorierte der Rentner offensichtlich und versuchte über den Gehweg an der Sperrung vorbeizufahren. Dabei stieß er gegen die Beine des Kontrolleurs, der mit Handzeichen zu verstehen gab, dass der Mann kurz warten müsse.

Erst nachdem der 39-Jährige auf die Motorhaube des Rentners klopfte, hielt er an. Der Baustellenmitarbeiter hatte Glück und blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen den 74-Jährigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung.

Weitere Meldungen der Polizei für Thüringen