Schmücke-Cup mit Rekordbeteiligung

Oberheldrungen  Tennisverein in Oberheldrungen lud zum 13. Mal zum Turnier. Lokalmatadoren gewinnen im Mix, bei den Herren zwei Sondershäuser

Die gesamte Tennis-Schar: Beim diesjährigen Schmücke-Cup kamen so viele, wie noch nie.

Die gesamte Tennis-Schar: Beim diesjährigen Schmücke-Cup kamen so viele, wie noch nie.

Foto: Brigitte Siegmann

Ob aus dem Kyffhäuserkreis, aus dem Landkreis Gotha oder doch aus dem ausrichtenden Tennisclub TC Schmücke Oberheldrungen – die 13. Auflage des Tennisturniers in Oberheldrungen erfreute sich auch in diesem Jahr größter Beliebtheit. Das Ergebnis war eine Rekordbeteiligung, die den Organisator Dietmar Klube vor eine große Herausforderung stellte. Dass neben der familiären Atmosphäre, wie es Turnierteilnehmer und Mixed-Gewinner Ralf Fiebig erklärte, auch der sportliche Anreiz wiedermal zahlreiche Spielerinnen und Spieler auf unsere schöne Tennisanlage führte, bewies der Turniertag. In insgesamt 32 Spielen wurden in einer Doppel- und einer Mixed-Konkurrenz die diesjährigen Sieger, die einen Wanderpokal entgegen nahmen, ausgespielt. „Wir hatten insgesamt 34 Spielerinnen und Spieler. Die Anzahl der gemeldeten Doppel war eine Herausforderung, aber wir haben alle Spiele in fast zwölf Stunden durchgebracht“, äußerte sich Organisator Dietmar Klube.

In der Mixed-Staffel, in der in zwei Vierer-Gruppen die Paarungen für das Finale und das Spiel um Platz drei ausgespielt wurden, hatten die Lokalmatadoren die Nase vorne. In spannenden Vorrundenmatches konnten sich in der Gruppe eins Ellen Wetzel und Ralf Fiebig und in der Gruppe zwei Luise Stark und Sascha Klube durchsetzen. Im einem von zahlreichen tollen Ballwechseln bestückte Endspiel zeigten schließlich Wetzel/Fiebig ihre Stärken. Das eingespielte und erfahrene Doppel setzte sich gegen Stark/Klube mit 6:2, 6:2 durch. Im Spiel um Platz drei, in dem die erst 14-jährige Lara Cheyenne Meuter mit ihrem Doppelpartner Alexander Möller aus Ohrdruf auf die Paarung Ilona Kaiser/Uwe Kaiser aus Friemar traf, wurde deutlich, wie stark die Mixed-Konkurrenz auch in diesem Jahr wieder besetzt war. Schließlich holte sich nach einem engen Match die Paarung Meuter/Möller den dritten Platz.

Im Herren-Doppel ging es sehr eng zu

In der Konkurrenz der Herrendoppel konnten sich in den vier Dreier-Gruppen die Favoriten für die Finalrunde qualifizieren. Ab dem Viertelfinale hatten die Spiele es in sich. Es ging nicht nur hochklassig, sondern auch extrem spannend zu. Beide Halbfinals wurden nur durch einen einzigen Punkt entschieden. So konnte sich im ersten Halbfinale Maik Hilse/Alexander Möller aus Ohrdruf gegen das Doppel des Heimvereins Andreas Kuhn/Dietmar Klube mit 4:6, 6:2, 10:9 und im zweiten Halbfinale Ruslan Dick/Adrian Tomaschek gegen Thomas Bernert/Sebastian Winkler (beide Sondershausen) 6:4, 4:6, 10:9 durchsetzen. Im Finale wurden den zahlreichen Zuschauern nochmals tolle Ballwechsel auf höchstem Niveau gezeigt. In einem spannenden Match, das ebenfalls erst im Champions-Tie break entschieden wurde, konnte die Paarung Dick/Tomaschek mit 5:7 6:4 10:5 den Platz als verdiente Sieger verlassen.

Abseits des Platzes zeigte das Organisationsteam des TC Schmücke Oberheldrungen einmal mehr, warum das Turnier so beliebt ist. Die Spielerinnen und Spieler wurden den ganzen Tag mit Speisen und Getränke versorgt. Sämtliche Spiele verliefen reibungslos und äußerst fair. Präsident Dietmar Klube zeigte sich am Ende des Tages sehr zufrieden: „Dieses Turnier ist jedes Jahr ein Highlight in der Saison. Viele Tennisfreunde aus anderen Vereinen kommen zu uns und wir erleben einen tollen Tennistag. Dies werden wir auch weiterhin beibehalten und im kommenden Jahr wieder zum Schmücke-Cup 2020 einladen.“

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.