Umfangreiche Bauarbeiten am Bahnhof Sondershausen

Emanuel Stricker im Bagger und Adolf Werner (von links) von der Firma Bahnbau Hartung aus Fulda/Kämmerzell verlegen am Bahnhof Sondershausen  Entwässerungsrohre am Bahnsteig 1.

Emanuel Stricker im Bagger und Adolf Werner (von links) von der Firma Bahnbau Hartung aus Fulda/Kämmerzell verlegen am Bahnhof Sondershausen Entwässerungsrohre am Bahnsteig 1.

Foto: Henning Most

Sondershausen.  Die gesamte Infrastruktur am Bahnhof Sondershausen wird erneuert.

Die Gleisanlagen am Bahnhof Sondershausen und auf freier Strecke von Wolkramshausen bis Sondershausen werden derzeit erneuert. Die gesamte Infrastruktur des über 100 Jahre alten Bahnhofes wird überholt – von der Tiefenentwässerung über Schotter, neue Schwelle und Schienen bis hin zu den Bahnsteigen und Signaltechnik. Selbst ein neues Stellwerk wird am Petersenschacht entstehen, denn das bisherige aus dem Jahre 1904 soll Bahnmuseum werden. Emanuel Stricker im Bagger und Adolf Werner von der Firma Bahnbau Hartung aus Fulda/Kämmerzell verlegen hier die Entwässerungsrohre am Bahnsteig 1. Die Arbeiten werden noch einige Monate andauern, anschließend geht es in Richtung Erfurt weiter. Nach Nordhausen fahren Busse im Schienenersatzverkehr. Die Strecke nach Erfurt ist derzeit mit der Regionalbahn von Sondershausen aus planmäßig befahrbar.