Kyffhäuserkreis: Zwei weitere Tote im Zusammenhang mit Corona zu beklagen

Kyffhäuserkreis  Die höchste Zahl an Neu-Infektionen innerhalb eines Tages meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag.

Im Gesundheitsamt wird eine Abstrichprobe für die Laboruntersuchung vorbereitet.

Im Gesundheitsamt wird eine Abstrichprobe für die Laboruntersuchung vorbereitet.

Foto: Christoph Vogel

84 labordiagnostisch bestätigte neue Fälle weist die Statistik des Gesundheitsamtes von Mittwoch auf Donnerstag aus - so viele Fälle wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Die Zahl der Genesenen wird im gleichen Zeitraum mit 24 angegeben. Somit gibt es aktuell 363 aktive Fälle – 234 im Westteil des Landkreises, 129 im Ostteil. Corona-Blog: Landtagswahl wird verschoben - Bisher 15.000 Impfungen in Thüringen

Das starke Infektionsgeschehen begründe sich vor allem auf Fälle in Pflegeheimen, heißt es aus der Kreisverwaltung. Die Namen der betroffenen Einrichtungen nannte das Landratsamt am Donnerstag nicht. Schwerpunkt sei aber derzeit die Region Sondershausen, hieß es.

Das Gesundheitsamt betreut zudem 445 Kontaktpersonen in Quarantäne. Zudem gab das Gesundheitsamt den Tod zwei weiterer Covid-19-Erkrankter bekannt. Seit Anfang November sind somit 42 Menschen im Landkreis an oder mit Corona gestorben. 13 Todesfälle waren es laut Statistik allein in den vergangenen 14 Tagen.

In Krankenhäusern werden derzeit 46 Menschen mit einem schweren Krankheitsverlauf behandelt. Die Siebentageinzidenz liegt laut Thüringer Gesundheitsministerium bei 269,5.