16 Neuinfektionen in der Stadt Weimar

Weimar  Zwei weitere Tote in Weimar gehen auf das Konto der Pandemie.

Die prägnantesten Corona-Begriffe und Wörter sind auf einer Spielfläche gesteckt.

Die prägnantesten Corona-Begriffe und Wörter sind auf einer Spielfläche gesteckt.

Foto: Dirk Bernkopf / dib

Weimar. Zwei weitere Todesfälle und 16 Neuinfektionen hat das Weimarer Gesundheitsamt bis Dienstagmittag registriert. Durch eine Datenbereinigung mussten zwei Personen aus der Statistik der seit Pandemiebeginn positiv getesteten Personen entfernt werden.

Als Ansteckungsquellen wurden neun Fälle im Kursana-Pflegeheim, ein Reiserückkehrer und zwei Mal die eigene Familie festgestellt. Vier sind noch nicht ermittelt.

Durch 28 Genesene ist die Zahl der aktuell Infizierten in Weimar um zwölf auf 259 gesunken. Die Stadt beklagt jetzt 42 Todesfälle mit oder durch Corona.

In Kliniken stationär behandelt werden derzeit 16 (-5) Weimarer. 812 (-17) Personen befinden sich in Quarantäne.

Die 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner lag in Weimar bei 229,96. Sie berücksichtigt alle neuen Fälle bis Dienstag 0.00 Uhr.