Weimar. Zum Bauhausjubiläum eröffnet die ACC Galerie zwei neue Ausstellungen und spricht darin verschiedene Sinne an

Sprache prägt die Welt in der wir leben. Das zeigt die neue Ausstellung „Spracherneuerung!“ in der ACC Galerie, in dem sie Texte von vier Mitgliedern des Bauhauses vertont und die Rolle der Sprache für Ideen in einer Gesellschaft erlebbar macht. Die Texte verknüpfen die Themen Architektur, Natur, Bauen und die Rolle des Menschen in der Gesellschaft, und sie zeigen, wie sich die neuen Ideen und veränderten Gesellschaftsbedingungen der 20er Jahre auch in einer Veränderung der Sprache ausdrücken. Janek Müller, der das Konzept für diese Ausstellung erstellt hat, will die Illustration des Sprachwandels auch als Parallele zum Jetzt verstanden wissen. Auch aktuell zeige sich, wie sich die Grenzen des Sagbaren im gesellschaftlichen Diskurs verschieben. „Worte können zu Waffen werden“, so Müller.