Niederzimmern. In Niederzimmern steht nun eine junge Winterlinde für das Erinnerungsprojekt „1000 Buchen“ des Lebenshilfe-Werks.

Das Erinnerungsprojekt „1000 Buchen“ des Lebenshilfe-Werks Weimar/Apolda hat Niederzimmern erreicht. Hier wurde in der Vorwoche eine Gedenklinde gepflanzt. Den Baum hatte der Verein der Natur- und Heimatfreunde seinem langjährigen Vorsitzenden Herbert Haas zum Geburtstag geschenkt. Haas macht sich seit jeher für die Erforschung und Dokumentation der Ortsgeschichte stark, zu der in Nachbarschaft des Ettersberges auch das Erbe von Buchenwald gehört.