Weimar. Der Leiter des Stadtmuseums schreibt deren Entwurf jetzt Henry van de Velde zu.

Seit Jahr und Tag war sie da – nahezu unbeachtet: die Tür zwischen dem Goetheplatz 9b und dem Hof vor der Kunsthalle. Jetzt entpuppt sie sich als besonderes bauhistorisches Zeugnis.