Weimar. Kater „Grufti“ ist seit mehreren Tagen vermisst. Sein Frauchen bittet Weimarer um Unterstützung

Mehr als eine Woche ist Kater „Grufti“ schon vermisst – nun hat sich sein Frauchen Christiane Bräder mit der Bitte um Unterstützung an unsere Redaktion gewandt. Das Tier ist eigentlich kein Freigänger, sondern ein Wohnungskater. Mehrmals lockerte er allerdings schon das Fliegengitter am Balkon, war danach allerdings immer im angrenzenden Garten an der unteren Bertuchstraße unweit des Weimarhallenparks schnell wiederzufinden. Am Mittwoch, 21. September, passierte es wieder – diesmal blieb „Grufti“ allerdings verschwunden. Er ist neun Jahre alt, kastriert, gepflegt und im Allgemeinen sehr zutraulich. Christiane Bräder hat für den entscheidenden Hinweis oder den Finder des Katers eine Belohnung zugesichert.