Bad Berka. Der Stadtrat votierte mit großer Mehrheit gegen einen vorläufigen Stopp des Projektes für das künftige Wohngebiet „Am Sandwege“.

Das Bebauungsplan-Verfahren für das künftige Wohngebiet „Am Sandwege“ am westlichen Ortsausgang von Bad Berka geht weiter: Mit großer Mehrheit lehnte der Stadtrat am Montagabend einen Antrag der Abgeordneten Kerstin Pölzing (Münchener Initiative) ab, das Projekt „zunächst nicht weiter zu betreiben“. Nach langer Debatte fanden sich 2 Ratsmitglieder, die mit Pölzing stimmten, aber 13 dagegen bei 2 Enthaltungen.