Weimar. Buch beleuchtet Entstehungsgeschichte der Brentano-Wieland-Grabstätte in Oßmannstedt.

Zu Wielands 210. Todestag am 20. Januar beleuchtet die neue Publikation „Wieland – dem unsterblichen Sänger“ die Trauer- und Gedächtniskultur um den Dichter. Herausgeben von der Klassik-Stiftung, beschäftigt sich Sascha Winter mit der Entstehungsgeschichte der Brentano-Wieland-Grabstätte in Oßmannstedt sowie der Trauer- und Gedächtniskultur rund um den Dichter.