Weimar. Für den Erhalt gehen die Schüler der landesweit einzigartigen Einrichtung auf die Straße – und schlafen symbolisch im Freien. Was dahinter steckt:

„Das Schulamt will einer Schule das Wasser abgraben und verwendet dafür irre viele Steuermittel.“ So fasste Kollegiat Justin Bachmann am Dienstag zusammen, was ihn und rund 50 Mitschülerinnen und Mitschüler vor das DNT getrieben hat. Im lange anhaltenden Kampf um ihr Wohnheim sehen sie eigentlich keine Hoffnung mehr. Und der Wegfall der Plätze bedeute das Aus für die einzige öffentliche Bildungseinrichtung in Thüringen, an der junge Erwachsene auf dem zweiten Bildungsweg ihr Abitur erlangen können.