Auch ohne Leipzig jede Menge Lesefutter bei Knabe

Weimar.  Das Weimarer Verlagshaus muss nach der Absage der Buchmesse improvisieren.

Nach Absage der Buchmesse muss Weimars Knabe Verlag improvisieren.

Nach Absage der Buchmesse muss Weimars Knabe Verlag improvisieren.

Foto: Jeffrey Boy

Mit der Leipziger Buchmesse hat Weimars Knabe Verlag ein wichtiges Schaufenster und einen interessanten Vertriebsort verloren. Deshalb werden am Verlagssitz Herderplatz und in der Verlagsbuchhandlung Die Eule am Frauenplan die Lagerkapazitäten knapp. Am Herderplatz stapeln sich in Flur und Treppenhaus die Kartons mit den jüngsten Lieferungen.

Bereits seit einer Woche liegt „Der Stadtverführer“ von Jürgen Bens in einer neuen Auflage vor. Sein Stadtrundgang der besonderen Art mit Anekdoten und Gesichten war bereits mehrfach nachgedruckt worden. Im Weihnachtsgeschäft gab es beinahe Streit um die letzten Exemplare. Die zweite überarbeitete Auflage kann nun Abhilfe schaffen.

In der Reihe „Knabes Nachwuchsautoren“ erzählt Iris Gottschlich von „Regentröpfchens Reise“. Die Geschichte vom kleinen Regentröpfchen Cirrus handelt davon, was er auf seiner Reise über Sonne, Wind und Wolken, den Wasserkreislauf und die vier Jahreszeiten lernt. Bildhaft und lebendig werden dabei Kindern die wichtigsten meteorologischen Begriffe verständlich gemacht.

Offiziell ab 16. März, in der Eule exklusiv bereits ab heute zu haben ist Band 14 der Bionik-Reihe von Bernd Hill für Kinder ab 11 Jahre. Das „Wettrüsten der Sinne“ beschäftigt sich mit den trickreichen und raffinierten Strategien von Pflanzen und Tieren, sich vor Fressfeinden zu schützen. In der Evolution werden die Sinnesleistungen immer wirkungsvoller. So geht es etwa um Ultraschall-Ortungsschreie der Fledermäuse bei der Jagd auf Nachtfalter und darum, wie sich die Falter vor diesem Jäger schützen.

Der Knabe Verlag beklagt aber nicht nur den Verlust seines kleinen Buchmesse-Standes. Er sucht Alternativen. So wird es wohl bei der Room AG in Jena demnächst eine Book Release Party mit Knabes geben.