Beethoven und Goethe bei Coudray

Bad Berka.  Mit Chormusik von Beethoven und Goethe-Vertonungen ist der Philharmonische Chor Weimar am Sonntag in Bad Berka zu hören.

Im Coudrayhaus gastiert nun der Philharmonische Chor Weimar.

Im Coudrayhaus gastiert nun der Philharmonische Chor Weimar.

Foto: Peter Michaelis

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ludwig van Beethoven und Johann Wolfgang von Goethe sind sich in Ihrem Leben nur einmal begegnet: im Juli 1812 im böhmischen Kurort Teplitz. Von Beethoven heiß ersehnt, wird das Treffen jedoch menschlich zur Enttäuschung. Zu unterschiedlich sind die Ansichten der beiden Großgeister über das Verhältnis von Dichtung und Musik. Im Coudrayhaus in Bad Berka begegnen sich die beiden am Sonntag, 16. Februar, erneut, zumindest musikalisch. Der Philharmonische Chor Weimar bringt unter dem Motto „Ich komme schon durch manche Land – Beethoven und die Weimarer Klassik“ Chormusik von Beethoven zu Gehör, darunter auch Vertonungen von Vertretern der Weimarer Klassik sowie Goethe-Vertonungen von Carl Loewe und Johannes Brahms. Solistisch ist Daniel Fricke (Tenor) zu hören, am Klavier begleitet Nicolae Vezure. Die Gesamtleitung hat Ralf Schöne. Das Konzert beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ins Coudrayhaus ist frei. Spenden sind aber willkommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.