„Das Gold der Ashanti“ in Weimar zu sehen

Weimar  Galerieverlag Blueprint. edition zeigt Fotografien von Michael Siebenbrodt

Michael Siebenbrodt, von 1992 bis 2017 Leiter des Weimarer Bauhaus-Museums, zeigt im Galerieverlag Blueprint.edition eine Auswahl seiner Fotografien.

Michael Siebenbrodt, von 1992 bis 2017 Leiter des Weimarer Bauhaus-Museums, zeigt im Galerieverlag Blueprint.edition eine Auswahl seiner Fotografien.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fotografien von Michael Siebenbrodt zeigt der Galerieverlag Blueprint. edition an der Karl-Liebknecht-Straße 17 in seiner neuen Ausstellung, die am Samstag begleitet von großer öffentlicher Resonanz eröffnet wurde. Unter dem Titel „Das Gold der Ashanti“ präsentiert Siebenbrodt Fotografien, die 2015 beim Adae-Fest in Kumasi, zweitgrößte Stadt Ghanas und Hauptstadt der Ashanti-Region, entstanden. Dabei rückt der Fotograf auch die Armut der Bevölkerungsmehrheit Ghanas in den Fokus – und zeigt so die krassen Gegensätze zwischen herrschender Elite und dem Rest des Landes auf.

Bis 21. September, Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren