„Das Gold der Ashanti“ in Weimar zu sehen

Weimar  Galerieverlag Blueprint. edition zeigt Fotografien von Michael Siebenbrodt

Michael Siebenbrodt, von 1992 bis 2017 Leiter des Weimarer Bauhaus-Museums, zeigt im Galerieverlag Blueprint.edition eine Auswahl seiner Fotografien.

Michael Siebenbrodt, von 1992 bis 2017 Leiter des Weimarer Bauhaus-Museums, zeigt im Galerieverlag Blueprint.edition eine Auswahl seiner Fotografien.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fotografien von Michael Siebenbrodt zeigt der Galerieverlag Blueprint. edition an der Karl-Liebknecht-Straße 17 in seiner neuen Ausstellung, die am Samstag begleitet von großer öffentlicher Resonanz eröffnet wurde. Unter dem Titel „Das Gold der Ashanti“ präsentiert Siebenbrodt Fotografien, die 2015 beim Adae-Fest in Kumasi, zweitgrößte Stadt Ghanas und Hauptstadt der Ashanti-Region, entstanden. Dabei rückt der Fotograf auch die Armut der Bevölkerungsmehrheit Ghanas in den Fokus – und zeigt so die krassen Gegensätze zwischen herrschender Elite und dem Rest des Landes auf.

Bis 21. September, Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.