Dreistellige Geburtstage

Weimar.  Zwanzig Frauen, die 1920 und früher geboren wurden, könnten in diesem Jahr ganz besondere Geburtstage feiern.

Viele Kerzen müssen die Torten fassen, die bei Geburtstagen derzeit zwanzig von hoch betagten Weimarerinnen angeschnitten werden.

Viele Kerzen müssen die Torten fassen, die bei Geburtstagen derzeit zwanzig von hoch betagten Weimarerinnen angeschnitten werden.

Foto: Marco Kneise

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Willkommen im Club“ könnte es in diesem Jahr in Weimar für zwanzig betagte Bewohner der Stadt heißen. Gemeint ist der Club der Hundertjährigen, dem allesamt nur Frauen beitreten könnten, die im Jahr 1920 geboren und davor worden sind, teilte die Stadt mit. Den Informationen zufolge gebe es zehn Damen, die vor ihrem 100. Geburtstag stehen, weitere fünf Frauen haben dieses Alter bereits erreicht und streben den 101. Geburtstag an. Jeweils eine Weimarerin stehe davor, in diesem Jahr den 102., 103., 105. und sogar – als älteste Bewohnerin der Stadt – den 106. Geburtstag feiern zu können.

Zu Beginn des Vorjahres standen sechzehn Weimarerinnen und ein Weimarer davor, 100 Jahre und älter werden zu können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.