Eine Neuinfektion im Weimarer Land

Weimar.  Weimar blieb bis Freitag weiterhin verschont

In der ehemaligen Sportverwaltung an der Florian-Geyer-Straße haben Mitarbeiter des Gesundheitsamtes der Stadt Weimar  Abstrichproben untersucht.

In der ehemaligen Sportverwaltung an der Florian-Geyer-Straße haben Mitarbeiter des Gesundheitsamtes der Stadt Weimar  Abstrichproben untersucht.

Foto: Michael Baar

Von Infektionsbotschaften verschont blieben die Weimarer und ihr Gesundheitsamt auch am Freitag bis in den Nachmittag. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog

Es blieb bei einer nachgewiesenen Corona-Infektion im Stadtgebiet und dem 7-Tage-Inzidenz-Wert von 0,00/100.000 Einwohner. 52 Personen befinden sich in Quarantäne.

Eine Neuerkrankung meldete das Landratsamt. Gleichzeitig sind vier Personen genesen. Damit sank die Zahl der aktiv Kranken auf zwölf. Zwei von ihnen werden stationär behandelt. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 7,31/100.000 Einwohner. Die Zahl der Kontaktpersonen in Quarantäne wuchs um 26 auf 227. Der Großteil hatte Kontakte jenseits des Weimarer Landes. In häuslicher Absonderung befinden sich 30 (-6) Reiserückkehrer.