Einheit von Körper und Geist im Blick

Weimar  Tagung für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Beachtung psychischer und psychosomatischer Erkrankungen hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen – auch bei Kindern und Jugendlichen. Noch bis Samstag diskutieren Mitglieder des Berufsverbandes für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Weimar Fragen rund um diese Thematik.

Zu der Jahrestagung sind rund 700 Spezialisten angereist. Sie wollen sich intensiv mit Fragen der Versorgung der Bevölkerung befassen. Schwerpunkt sind nach Angaben der Veranstalter Themen, die am Ende auch wirklich bei den Betroffenen ankommen. Dabei werden wissenschaftliche Aspekte nicht außen vor gelassen. Im Gegenteil: Sie bilden die Grundlage. Sie können aber nur wirksam werden, wenn sie auch in der Fläche ankommen. Dafür stehe der BKJPP – der größte kinder- und jugendpsychiatrische Berufsverband in Europa. Er kooperiert dazu mit zahlreichen anderen Organisationen im Fachbereich und ist der zentrale Ansprechpartner für die Belange der ambulanten kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung in Deutschland.

www.bkjpp.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.