Erste Tests im neuen Zentrum für Infekte

Im Weimarer Land ist eine Frau vom Corona-Virus genesen. Leichter Anstieg der Erkrankten in Weimar.

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen und die Stadt Weimar betreiben ab Mittwoch, 25. März, in der Asbach-Sporthalle ein Zentrum zur Diagnose von Infektionskrankheiten..

Die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen und die Stadt Weimar betreiben ab Mittwoch, 25. März, in der Asbach-Sporthalle ein Zentrum zur Diagnose von Infektionskrankheiten..

Foto: Jens Lehnert

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weimar. Gut informiert waren am Mittwoch die Menschen, die das neue Infektionszentrum in der Asbach-Sporthalle aufgesucht haben. Alle hatten Symptome von Infektionen, aber keine Chance, von ihrem Hausarzt behandelt zu werden. Bis 16 Uhr habe kontinuierlich Betrieb geherrscht, sagte Lisa Schiffer von der Kassenärztlichen Vereinigung. Diese betreibt das Zentrum, das montags bis freitags 12 bis 18 Uhr geöffnet ist, mit der Stadt. Gleich am ersten Tag seien auch Corona-Tests durchgeführt worden. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Im Landkreis ging die Zahl der bestätigten Infektionen auf 14 zurück (Stand Mittwoch 16 Uhr), weil eine Frau von Corona genesen ist. Für 87 Menschen endete die Quarantäne.

Beim ersten Corona-Patienten, der seit Montag im Sophien- und Hufeland-Klinikum liegt, handelt es sich laut Stadtverwaltung um einen älteren Mann. Nach dem großen Anstieg um sieben bestätigte Fälle von Montag zu Dienstag auf 20 Erkrankte in Weimar kam bis Mittwoch 20 Uhr nur ein weiterer hinzu. se

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren