Finale der Ausstellung mit Führung

Weimar.  Einblick in ihre Arbeiten gibt die Schriftkünstlerin Gudrun Illert noch bis Sonntag, 19. Januar, in der Kunsthalle am Goetheplatz in Weimar.

Unter dem Titel  „Linie. Form. Farbe. Struktur. Ein dynamischer Dialog" stellt die Schriftkünstlerin Gudrun Illert, hier im Gespräch mit Stefan Grosch von der Sparkasse Mittelthüringen, bis 19. Januar in der Kunsthalle Harry Graf Keßler am Goetheplatz in Weimar aus.

Unter dem Titel  „Linie. Form. Farbe. Struktur. Ein dynamischer Dialog" stellt die Schriftkünstlerin Gudrun Illert, hier im Gespräch mit Stefan Grosch von der Sparkasse Mittelthüringen, bis 19. Januar in der Kunsthalle Harry Graf Keßler am Goetheplatz in Weimar aus.

Foto: Susanne Seide

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nur noch bis einschließlich Sonntag, 19. Januar, ist in der Kunsthalle „Harry Graf Kessler“ am Goetheplatz 9a die Ausstellung „Linie. Form. Farbe. Struktur. Ein Dynamischer Dialog“ mit Werken der Schrift- und Buchkünstlerin Gudrun Illert zu besichtigen. Zum Abschluss ihrer Ausstellung führt die in Weimar ansässige Künstlerin am Samstag, 18. Januar, 15 Uhr, noch einmal durch ihre Ausstellung und erläutert ihre Arbeitsweise, Technik und Bildinhalte. Alle gezeigten Arbeiten, bis auf zwei Frühwerke, entstanden auf der Basis von Buchstaben. Unser Bild zeigt die Künstlerin im Gespräch mit Stefan Grosch von der Sparkasse Mittelthüringen, die die Ausstellungsprojekte in der Kunsthalle fördert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.