Funkmast erhält Glasfaser-Anschluss

Tonndorf.  Telekom erweitert ihr LTE-Netz in der Region um Tonndorf

Der neue LTE-Funkmast der Telekom bei Tonndorf erhält derzeit seine Glasfaser-Anbindung.

Der neue LTE-Funkmast der Telekom bei Tonndorf erhält derzeit seine Glasfaser-Anbindung.

Foto: Bernd Rödger

Die Telekom arbeitet derzeit daran, ihre Mobilfunk-Versorgung im Südwesten des Weimarer Landes zu verbessern. Nahe Tonndorf soll ein neuer Mobilfunkmast die Netzabdeckung nach dem gängigen schnellen LTE-Standard erweitern. Derzeit bringt die Firma Aseg aus Jena die entsprechenden Glasfaserkabel in die Erde, zuerst die verschiedenfarbigen Leerrohre. Im Kreis Weimarer Land betreibt die Telekom aktuell 41 Funk-Standorte. Bis zum Jahr 2022 sollen weitere zwölf Masten hinzu kommen. Hierfür akquiriert die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm in der Region Mietflächen. Zusätzlich sind an vier Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. br