Ganoven ohne Gewissen

Susanne Seide ist entsetzt über eine neue Masche

 Susanne Seide

Susanne Seide

Foto: Alexander Volkmann / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gestern standen hier gute Neuigkeiten über die Hilfe für Senioren in Zeiten von Corona, heute genau das Gegenteil. Auch in Weimar wächst die Sorge von Menschen, dass sich Ganoven die Angst der Menschen zunutze machen. Sie behaupten, auf der Suche von Kontaktpersonen von Erkrankten zu sein, verschaffen sich Zutritt zu Wohnungen oder sogar Kontodaten.

Die echten Kontrolleure, die zuallererst an ihren Uniformen von Polizei städtischer Ordnungsbehörde erkennbar sind, stellen ihre Abfragen wie zuletzt in Weimar-West immer vor der Tür und können sich ausweisen. Außerdem halten sie gebührenden Abstand und fragen wirklich nur gezielt auf der Suche nach möglichen Kontaktpersonen und führen auch vor Ort keine Tests durch.

Bieten Sie diesen Ganoven die Stirn und rufen im Zweifel bei Polizei oder Stadtverwaltung an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.