Gesprächskreis für Angehörige

Weimar.  Angehörigen von Psychose-Erkrankten bietet das Klinikum Weimar am Mittwoch, 16. September, wieder Gelegenheit zum Austausch.

Zur monatlichen  Informationsveranstaltung lädt das Sophien- und Hufeland-Klinikum Angehörige von Psychose-Erkrankten ein.

Zur monatlichen Informationsveranstaltung lädt das Sophien- und Hufeland-Klinikum Angehörige von Psychose-Erkrankten ein.

Foto: Michael Baar

Leidet ein Familienmitglied unter einer Psychose, stellt das auch für die Angehörigen eine große Belastung dar. Um ihnen eine Plattform für Fragen, Informationen und einen gemeinsamen Austausch zu bieten, hat das Ärzte-Team der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Sophien- und Hufeland-Klinikum eine Informationsveranstaltung initiiert, die immer am dritten Mittwoch eines Monats um 16 Uhr im Konferenzraum im Haus C auf dem Programm steht. Der nächste Termin findet unter Wahrung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen am 16. September statt. In der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Weimarer Klinikums erhalten Menschen mit seelischen Schwierigkeiten schnelle und umfangreiche Hilfe.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.