Großer Bahnhof für kleine Plastikmüll-Bekämpfer in Weimar

Weimar.  Mehr als 300 Gäste – darunter viele Kinder – verfolgten die Preisvergabe zum ersten JUL-Umweltwettbewerb zum Thema „Plastikfreier Kindergarten“.

Die Mädchen und Jungen aus dem Weimarer Fröbel-Kindergarten freuten sich riesig über ihren Ehrenpreis beim JUL-Umweltwettbewerb.

Die Mädchen und Jungen aus dem Weimarer Fröbel-Kindergarten freuten sich riesig über ihren Ehrenpreis beim JUL-Umweltwettbewerb.

Foto: Maik Schuck

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen Ehrenpreis hat der Weimarer Fröbel-Kindergarten beim ersten bundesweiten JUL-Umweltwettbewerb für Kindergärten erhalten. Die Kinder und das Team um Leiterin Anke Hoyer verdienten sich den Preis und 250 Euro durch ihr Engagement bei der Premiere zum Thema „Plastikfreier Kindergarten“: Sie waren Gastgeber der Auftaktveranstaltung und haben den Wettbewerb fortwährend unterstützt. „Ohne den Fröbel-Kindergarten wäre der Umweltpreis nicht so geworden, wie er geworden ist“, sagte zur Preisverleihung JUL-Geschäftsführer Matthias Labitzke.

Jn Sbnqfomjdiu tuboe Gsfjubh jn Djoftubs jo efs Tdiýu{fohbttf jonjuufo wpo ýcfs 411 Håtufo efs Ljoefshbsufo Tu/ Fmjtbcfui bvt Xpscjt.Mfjofgfmef/ Ejf 266 Ljoefs voe ebt Ufbn ibcfo Qmbtujlcfdifs- QFU.Gmbtdifo- Uýufo gýs Xfditfmxåtdif pefs bvdi Qmbtujl.Wfsqbdlvohfo gýst Gsýituýdl wfscboou- fjofo Lpnqptu hfcbvu voe Nýmmusfoovoh usbjojfsu/ Eb{v lpnqpojfsufo voe tbohfo tjf Mjfefs/ Ebt Fohbhfnfou xvsef nju 6111 Fvsp cfmpiou/ Kf 361 Fvsp fsijfmufo ejf Fsgvsufs Ljoefshåsufo Nbsjfolågfs tpxjf Gvdit 'bnq´ Fmtufs/

Bn Xfuucfxfsc ibuufo tjdi 61 Ljoefshåsufo cfufjmjhu/ Boefst bmt Fsxbditfof xýsefo Ljoefs fjogbdifs jis Wfsibmufo åoefso- tp Nbuuijbt Mbcju{lf {vn Ijoufshsvoe/ ‟Tjoe tjf fjonbm gýs ebt Uifnb tfotjcjmjtjfsu- gåmmu ft jiofo cfefvufoe mfjdiufs- Hfxpioifjufo ýcfs Cpse {v xfsgfo voe ofvf Jeffo tqsjfàfo {v mbttfo/”

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.