Klassische Chorsinfonik mit lateinamerikanischer Rhythmik

Weimar  John Rutters „Mass oft he Children“ mit der Evangelischen Singschule und dem Bachchor in der Herderkirche

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kinder und Jugendlichen des Chor 4 und des Jugendchores der Evangelischen Singschule Weimar stehen am heutigen Samstag, 19.30 Uhr, gemeinsam mit dem Bachchor auf dem Podium in der Herderkirche, um John Rutters „Mass oft he Children“ aufzuführen. Der Kompositionsstil des 1945 geborenen Komponisten John Rutter ist eine eigentümliche Mischung aus den Traditionen der abendländischen Kirchenmusik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts und den Tonfällen amerikanischer Unterhaltungsmusik Das 2003 entstandene Werk vereint nicht nur den Text des lateinischen Messordinariums mit freier englischsprachiger Dichtung, sondern kombiniert klassische Chorsinfonik mit lateinamerikanischer Rhythmik und populärer zeitgenössischer Harmonik. Begleitet werden die Chöre von einem Instrumentalensemble und Orgel, sowie den Solisten Anna Kellnhofer (Sopran) und Uwe Schenker-Primus (Bass). Die Leitung hat KMD Johannes Kleinjung. Außerdem stehen Werke von Stanford und Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm.

Karten gibt es im Herderladen, in der Tourist Information sowie an der Abendkasse

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.