Lkw verliert Hänger auf A4 - Stau nach Zusammenstoß mit weiterem Lastwagen

Nohra.  Ein Lkw hat in den frühen Dienstagmorgenstunden seinen Anhänger verloren und damit einen Unfall verursacht. Aktuell kommt es noch zu Behinderungen.

Zu einem Unfall mit erheblichen Behinderungen für den Straßenverkehr ist es Dienstagnacht auf der A4 zwischen Nohra und Weimar in Richtung Dresden gekommen (Symbolfoto).

Zu einem Unfall mit erheblichen Behinderungen für den Straßenverkehr ist es Dienstagnacht auf der A4 zwischen Nohra und Weimar in Richtung Dresden gekommen (Symbolfoto).

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Lkw hat am Dienstagmorgen auf der A4 in Richtung Dresden seinen Anhänger verloren und damit einen Unfall ausgelöst. Der 34 Jahre alte Lastwagenfahrer war gerade bei Nohra (Landkreis Weimarer Land) auf die A4 aufgefahren, als sich sein Anhänger von der Zugmaschine löste, wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen sagte. Ein weiterer Lkw sei dann in den unbeleuchteten Hänger gefahren.

Beide Lkw, Hänger und Leitplanken wurden beschädigt, die Ladung beider Wagen verteilte ich auf der Autobahn. Die Schadenshöhe wird auf etwa 130.000 Euro geschätzt. Der Fahrer des auffahrenden Lastwagens wurde leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden.

Derzeit kommt es wegen Bergungsarbeiten zu einem Stau. Autofahrer müssen 15 Minuten mehr einplanen.

Weitere Polizeinachrichten:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.