Mehrere Verletzte bei schwerem Unfall in Weimar

Weimar  Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Weimar sind am Montag mehrere Personen verletzt worden.

Auf der Landstraße zwischen Weimar und der Ettersberg-Siedlung kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. 

Auf der Landstraße zwischen Weimar und der Ettersberg-Siedlung kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Autos. 

Foto: Stefan Eberhardt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach ersten Erkenntnissen war auf der Straße zwischen Weimar und der Ettersberg-Siedlung ein Pkw unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug von der Straße ab. Der Fahrer versuchte noch gegenzulenken, stieß bei diesem Versuch aber frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Van zusammen.

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Van auf die Seite. Der Van-Fahrer konnte sich leicht verletzt selbstständig befreien. Auch der Fahrer des Pkw konnte sich leicht verletzt aus seinem Unfallwagen befreien. Allerdings wurde seine Beifahrerin auf ihrem Sitz eingeklemmt. Die hinzugerufene Berufsfeuerwehr aus Weimar musste die Frau freischneiden. Anschließend wurde sie, wie auch die beiden Männer, ins Klinikum Weimar gebracht.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Straße für rund anderthalb Stunden voll gesperrt. Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.