Mini-Haus thront auf Weimarer Uni-Bibliothek

Weimar.  Das ungewöhnliche „Penthouse à la Parasit“ ist nach Stationen in Berlin und München zur Summaery zurück in Weimar.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit ihrem „Penthouse à la Parasit“ sind Jakob Wirth und Alexander Sacharow nach Stationen in Berlin und München zurück in Weimar. Zur Summaery thront das Mini-Haus auf dem Dach der Uni-Bibliothek. Im ­April 2019 hatten die Uni-Studenten das ungewöhnliche Projekt erstmals in Weimar vorgestellt, das sie als künstlerische Intervention gegen Wohnungsnot verstehen: Das „Penthouse“ mit Außenverspiegelung als „urbane Tarnung“ kann in fünf Stunden mehr oder weniger legal auf einem Dach aufgebaut werden. Es bietet auf 1,5 mal 2,5 Metern bis auf ein Bad alles Notwendige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.