Mit Anstand Abstand halten

Susanne Seide ärgert sich über unvernünftige Menschen

 Susanne Seide

Susanne Seide

Foto: Alexander Volkmann / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach wie vor wundern mich Beobachtungen beim Einkaufen in Weimar. Nicht nur, dass die einen Lebensmittelläden etwas zum Desinfizieren für die Kunden vor der Tür haben, andere aber nicht, die einen Markierungen auf dem Boden, die anderen nicht. Alle aktuellen Infos im kostenlosen Corona-Liveblog

Noch mehr verwundern mich Kunden, die immer noch nicht wissen, wie viel mindestens 1,5 Meter Abstand bedeutet, sich nah an einem vorbei drängen oder dem Personal auf den "Pelz" rücken. Und wenn dies dann auch noch ältere Menschen sind, dann fehlt mir wirklich jedes Verständnis.

Ich habe für mich eine feste Regel definiert: mit Anstand Abstand halten. Auch um das Personal zu schützen, das hoffentlich auch weiter wacker durchhält -- auch für die Unvernünftigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren