Neue ARD-Gemeinschaftseinrichtung Kultur startet 2022 in Weimar

dpa
| Lesedauer: 2 Minuten
Die ARD stärkt ihr Engagement in Mitteldeutschland: In Weimar startet 2022 eine neue Gemeinschaftseinrichtung ARD Kultur.

Die ARD stärkt ihr Engagement in Mitteldeutschland: In Weimar startet 2022 eine neue Gemeinschaftseinrichtung ARD Kultur.

Foto: Jürgen Ritter/imago (Symbolfoto)

Weimar/Erfurt.  Die ARD startet 2022 eine neue Gemeinschaftseinrichtung Kultur mit Sitz in Weimar. Alle neun ARD-Rundfunkanstalten unterzeichneten in dieser Woche eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung.

Thüringens Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) sieht in der ARD-Entscheidung für eine neue Gemeinschaftseinrichtung Kultur mit Sitz in Weimar ein richtiges Signal. "Es ist das richtige Signal für den richtigen Standort zum richtigen Zeitpunkt", teilte Hoff am Donnerstag in Erfurt mit.

Mit dem neuen Kulturportal in Weimar und der Kulturkoordinierung in Halle stärke die ARD die mitteldeutsche Kulturregion, sagte Hoff. "Weimar war europäische Kulturhauptstadt und ist ein Ort, in dem Kulturgeschichte im Austausch steht mit zeitgenössischer Kunst und den wichtigen kulturellen Diskursen."

CDU: MDR-Standort Thüringen bislang benachteiligt

Die ARD-Kulturplattform soll im nächsten Jahr online gehen. Ziel des digitalen Kulturportals ist die redaktionelle Aufarbeitung von kulturellen Veranstaltungen und Ereignissen aus den einzelnen ARD-Sendegebieten. Kulturelle Inhalte sollen so besser auffindbar und nutzbar gemacht werden.

Der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow sagte: "Wir haben eine digitale Heimat für Kulturbegeisterte versprochen, jetzt lösen wir mit ARD Kultur gemeinsam ein: mehr Sichtbarkeit für die vielfältige und reichhaltige deutsche Kulturlandschaft, eine Stärkung von Audiothek und Mediathek und neue kreative und innovative Formate."

Auch die CDU-Landtagsfraktion begrüßte den Zuschlag für Weimar. "Mit dieser Entscheidung wird die bisherige Benachteiligung des MDR-Standorts Thüringen bei Investitionen und personeller Ausstattung anerkannt", sagte dazu der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Jörg Keller.

Neben der Gemeinschaftseinrichtung in Weimar wird in der Programmdirektion des Mitteldeutschen Rundfunks am Standort Halle in Sachsen-Anhalt künftig die Verantwortung für die ARD Koordination Kultur liegen, wie es weiter von der ARD hieß. Damit wird sie u.a. für die gemeinschaftlichen Kulturformate für das Programm Das Erste und die Kuratierung der Kulturangebote der ARD Mediathek zuständig sein.

Die ARD hat mehrere Gemeinschaftseinrichtungen. Dazu zählt zum Beispiel ARD-aktuell in Hamburg, wo "Tagesschau" und "Tagesthemen" entstehen, das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin oder die ARD-Spielfilmtochter Degeto.

Das könnte Sie auch interessieren: