Neue Kulturmanagerin ist Claudia Dell

Weimar  Hotel Elephant setzt verstärkt auf Kulturelles

Claudia Dell gibt als Kulturmanagerin im Hotel Elephant neue Impulse. Seit 1. Juli zeichnet die Kunsthistorikerin für das kulturelle Programm in dem traditionsreichen Haus verantwortlich. Damit übernimmt sie entsprechend des neuen Konzeptes einen essenziellen Bereich, der zuvor die Handschrift der Kulturreferentin Kornelia Lukoschek trug. Diese wird weiterhin die lange und besondere Geschichte des Hotels vermitteln. So werden Historie und Zeitgenössisches vereint.

Als gebürtiges Nordlicht kam die Greifswalderin Claudia Dell nach dem Grundlagenstudium der Kunstgeschichte und Germanistik 2012 nach Thüringen und vertiefte diese Interessengebiete noch um Filmwissenschaft. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und sehe sie als eine wunderbare Herausforderung, meine bisherigen Erfahrungen hier nicht nur einzusetzen, sondern zusammen mit dem Potenzial des Lichtsaals, eine florierende und anziehende Umgebung für Neugierige und Genießer zu gestalten“, beschreibt die 31-Jährige ihre Position. Und Direktor Andreas Johannes Kartschoke ist überzeugt: „Ich erlebe Frau Dell als offene und sehr gut vernetzte Persönlichkeit, die Dank ihres Gespürs für interessante KünstlerInnen und Acts unweigerlich frische Akzente für unser Kulturprogramm ab Oktober 2019 setzen wird.“

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.