Rendez-vous widmet sich Renaissancen

Weimar  Geschichtsfestival mit 22 Veranstaltungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Geschichtsfestival „Weimarer Rendez-vous mit der Geschichte“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Renaissancen – Altes neu erfinden?“ Es findet vom 1. bis 3. November statt, hat die Festivalleitung am Wochenende bekanntgegeben.

Die Besucher können vielfältigen Formen von „Renaissan-cen“ nachgehen. In 22 Veranstaltungen werden internationale Referenten den Blick darauf lenken. Renaissance heiße nicht nur Wiedergeburt, sondern auch (Um)Bruch, Neugestaltung und Rückbesinnung. In diesem Sinne stelle sich das Weimarer Rendez-vous die Frage: Kann nicht auch die Gegenwart davon profitieren? Im 21. Jahrhundert ist der Mensch ständigen politischen, gesellschaftlichen und technischen Veränderungen ausgesetzt. Er agiert global, hat Informationszugang überall, und dennoch fühlen sich viele verunsichert, unverstanden. Werde also es vielleicht Zeit für eine weitere Renaissance? – Damit beschäftigen sich Podien, Vorträge, musikalisch-kulinarische Abende, Filme und vieles mehr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.