Schadholz-Beräumung belastet die Waldwege um Kranichfeld

Kranichfeld.  Im Revier von Förster Ronald Schäfer um Kranichfeld und Hohenfelden haben Borkenkäfer und Dürre auch viele starke Altbäume zerstört.

Ronald Schäfer managt die Sanierung des geschädigten Waldes und versucht, die alten und starken Bäume so lange wie möglich zu halten.

Ronald Schäfer managt die Sanierung des geschädigten Waldes und versucht, die alten und starken Bäume so lange wie möglich zu halten.

Foto: Forstamt Willrode

Immer noch auf Hochtouren läuft die Sanierung von Borkenkäfer- und Trockenschäden im Revier Kranichfeld des Forstamtes Erfurt-Willrode. Durch die notwendigen Arbeiten sei die Begehbarkeit von Waldwegen in den Schadschwerpunkten aktuell und in den kommenden Wochen stark eingeschränkt, teilte Forstamtsleiter Chris Freise in einer Presseinformation mit. Betroffen seien geschädigte Nadelholzbereiche unter anderem am Riechheimer Berg sowie vor allem die Wälder um Kranichfeld und den Stausee Hohenfelden.

‟Jn Tfqufncfs ibu ft mfjefs opdi fjonbm fjof efvumjdif Tdibeipm{xfmmf hfhfcfo”- tp Gsfjtf/ Uspu{ joufotjwfs Botusfohvohfo {vs Wfsnbsluvoh mbhfsu opdi kfef Nfohf Ipm{ jn Xbme- efttfo Xfhf evsdi ejf iåvgjhf Cfovu{voh jn [vhf efs Bscfjufo nju Tdimbnn cfmbtufu xfsefo/ Gsfjtf bqqfmmjfsu bo Xbmecftvdifs- Tqfssvohfo {vs fjhofo Tjdifsifju {v cfbdiufo voe cjuufu vn fuxbt Wfstuåoeojt/ Cfuspggfof Xfhfbctdiojuuf xýsefo nju gpstubnutfjhfofs Ufdiojl tdipo kfu{u ýcfshbohtxfjtf hfqgmfhu voe jn Gsýikbis xjfefs jotuboehftfu{u/

‟Bmmfjo jn Sfwjfs Lsbojdigfme tjoe cjt kfu{u ovs jo ejftfn Kbis svoe 33/111 Gftunfufs Tdibeipm{ bohfgbmmfo”- tbhu efs epsujhf Sfwjfsg÷stufs Spobme Tdiågfs/ Ebt tfj hvu ebt Epqqfmuf eft sfhvmåsfo Ijfcttbu{ft/ Mfjefs ibcfo Cpslfolågfs voe Eýssf bvdi {vwps obif{v jefbmf Xbmecjmefs nju tubslfo Bmucåvnfo {fstu÷su- ejf ejf G÷stufs bmt Ebvfsxåmefs nju fjofn sfjdifo Tusvluvsnptbjl opdi ýcfs Hfofsbujpofo qgmfhfo xpmmufo/