Schreck im Feierabendverkehr: Auto kracht in Weimarer Bushaltestelle

Weimar  Die Fahrerin eines Ford verlor offenbar wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über ihr Auto.

Das Haltestellenhäuschen war zum Unfallzeitpunk glücklicherweise leer.

Das Haltestellenhäuschen war zum Unfallzeitpunk glücklicherweise leer.

Foto: Michael Baar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Weimar ist ein Pkw mitten in eine Bushaltestelle an der Bodelschwinghstraße gefahren. Die Fahrerin eines Ford konnte offenbar wegen gesundheitlichen Problemen ihr Fahrzeug nicht mehr beherrschen, zog quer über die Gegenfahrbahn und wurde erst von einem Buswartehäuschen gestoppt, das zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise leer war.

Die Frau wurde vom Rettungsdienst ins Weimarer Klinikum gebracht. Wartehäuschen und Pkw sind nicht mehr nutzbar. Die Bodelschwinghstraße war an der Unfallstelle zeitweise gesperrt.

Weitere Polizeimeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.