Sechs neue Corona-Fälle in der Region Weimar

Polizei stellt kaum Verstöße fest.

Polizeibeamte haben am Wochenende die Einhaltung der Kontaktsperre geprüft.

Polizeibeamte haben am Wochenende die Einhaltung der Kontaktsperre geprüft.

Foto: Marijan Murat / dpa

Weimar. Die Zahl der bestätigten Corona-Infizierten ist in Weimar von Freitag bis Sonntag (Stand 19 Uhr) von 24 auf 29 gestiegen. Bisher gibt es keine schweren Verläufe, teilte die Stadt mit. Im Weimarer Land sind die Zahlen relativ konstant. Es wurde ein weiterer Fall bestätigt, sodass die Zahl der Infizierten Sonntag (Stand 15 Uhr) 20 betrug. Weiter werden -- wie in Weimar -- zwei Menschen stationär behandelt.•„Alle aktuellen Infos im Corona-Liveblog“

In Weimar haben sich beim schönen Wetter am Freitag und Samstag deutlich mehr Menschen in der Innenstadt und den Parks aufgehalten als zuvor. Die Polizei stellte aber nur vereinzelt Verstöße fest. So feierten Freitagnacht drei Personen in einer Wohnung in der Prager Straße. Die Polizei verwies die beiden Gäste der Wohnung. Darüber beschwerte sich einer der Männer Stunden später in der Inspektion. Er wurde immer aggressiver, zeigte seinen Mittelfinger und beleidigte die Beamten. Einsichtiger waren Samstagabend rund 15 Jugendliche in der Eduard-Rosenthal-Straße bei einem Lagerfeuer. Nach einem Hinweis der Polizisten beendeten sie ihr Treffen. red