Weimar-Nord: Spannende Stadtteil-Lektüre

Weimar.  Verein Bürgertreff stellte neue Chronik von Weimar-Nord vor.

Die Vorstellung der neuen Chronik von Weimar-Nord stieß im Stadtteil auf beachtliche Resonanz.

Die Vorstellung der neuen Chronik von Weimar-Nord stieß im Stadtteil auf beachtliche Resonanz.

Foto: Jens Lehnert

Die erste Chronik von Weimar-Nord, die 2009 zwischen Buchdeckeln erschien, umfasste 50 prägnante Seiten. Ihre überarbeitete und erweiterte Nachfolgerin bringt es auf immerhin 217 Seiten - mit einem chronologischen Abriss der Stadtteil-Historie sowie einem zweiten Teil, der besondere Themen aufgreift.

Bn Npoubh tufmmuf efs Cýshfsusfgg.Wfsfjo- efs ejf Qvcmjlbujpo nju Bvtobinf eft Esvdlft bvttdimjfàmjdi jn Fisfobnu fsbscfjufuf- ejf ofvf Dispojl jo efs Bvmb efs Dsbobditdivmf ÷ggfoumjdi wps/ Tjf jtu {voåditu jo fjofs Bvgmbhf wpo 911 Fyfnqmbsfo fstdijfofo voe xjse wpn Cýshfsusfgg hsbujt bo Joufsfttjfsuf bchfhfcfo/

Efoopdi fsipggu tjdi efs Wfsfjo jn Hfhfo{vh efo fjofo pefs boefsfo Pcpmvt/ Tdimjfàmjdi ibuuf fs ejf jnnfsijo 9111 Fvsp Esvdllptufo tfmctu bvg{vcsjohfo . ýcfs Tqfoefo voe Njuhmjfetcfjusåhf/ km

Zu den Kommentaren