Straßenbau in der Carl-von-Ossietzky-Straße

Weimar.  Die Bauarbeiten in der Carl-von-Ossietzky-Straße gehen in die letzte Runde.

Weimar, Carl-von-Ossietzky-Straße, Straßenbau auf dem etwa 160 m langen Abschnitt zwischen Brenner- und Friedrich-Ebert-Str.

Weimar, Carl-von-Ossietzky-Straße, Straßenbau auf dem etwa 160 m langen Abschnitt zwischen Brenner- und Friedrich-Ebert-Str.

Foto: Wolfgang Hölzer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Carl-von-Ossietzky-Straße ist auf der Zielgeraden. Zwischen Brenner- und Friedrich-Ebert-Straße wurde Montag auf einer Länge von etwa 160 Metern zunächst eine Asphalttragschicht und dann eine Binderschicht aufgetragen. Die letzte, dann nur noch 4 Zentimeter starke Deckschicht ist für den 12. Dezember vorgesehen. Am 20. Dezember soll die Straße wieder passierbar sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.