Straßenbau vor Haustür Baumbachs

Kranichfeld  Instandsetzung sollim September starten

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Baumbachplatz in Kranichfeld ist mitsamt seinem Umfeld, dem Mehrgenerationenpark und dem ASB-Seniorenzentrum bereits neu gestaltet. Mit der Rudolf-Baumbach-Straße soll nun auch der Zubringer von der Ortsdurchfahrt her sein löchriges Dasein beenden. In der kommenden Woche wird der Stadtrat die Aufträge für den grundhaften Ausbau der Straße und ihrer Nebenanlagen vergeben. Ebenfalls noch in diesem Monat findet zum Vorhaben eine Anwohnerversammlung statt.

Der Ausbau soll von September bis November dieses Jahres über die Bühne gehen. Als frühestmöglicher Baubeginn steht der 9. September zur Debatte. Ob er tatsächlich gehalten wird, interessiert auch den Förderverein des Baumbachhauses. Schließlich hat dieser für den 14. September zum Baumbachfest eingeladen. Eine Großbaustelle vor den Toren, die zudem die Erreichbarkeit erschwert, würde freilich auch das Fest tangieren.

Kranichfelds Bürgermeister Enno Dörnfeld betonte derweil, die Veranstaltung im Blick zu haben. Noch stehe nicht fest, dass die Arbeiten bereits in der zweiten September-Woche beginnen. Falls doch, wolle man sich darauf verständigen, dass die Baustelle bis zum Fest noch keine störenden Ausmaße annimmt.

Um den Schulbusverkehr von und zur benachbarten Grund- und Regelschule gewährleisten zu können, wird wie schon beim Bau des Baumbach-Platzes eine Ersatzhaltestelle in der Arnstädter Straße eingerichtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.