Ü-50-Kurs für Freunde der Kugel

Weimar.  Schnuppertraining auf dem Beethovenplatz

Eine Boule-Anlage

Eine Boule-Anlage

Foto: Arne Martius

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch bis zum Freitag, 3. Juli, haben Freunde des treffsicheren Kugelwurfes Gelegenheit, sich für ein kostenloses Schnuppertraining im Boccia, Boule und Pétanque anzumelden. Dieses wollen der Stadtsportbund Weimar und „Weimars Gute Nachbarn“ der Bürgerstiftung am Dienstag, 7. Juli, von 10 bis 12 Uhr für alle Interessierten ab 50 Jahre auf dem Beethovenplatz ausrichten.

Ähnlich wie bei den Begriffen „Federball“ und „Badminton“ spricht man in Deutschland beim Freizeitspiel von „Boule“ und beim Sport von „Pétanque“. Das französische Wort „Boule“ (genau wie das italienische „Boccia“ oder das englische „Bowl“) heißt ins Deutsche übersetzt „Kugel“. Es gibt mehrere Boule-Sportarten, Pétanque ist weltweit am meisten verbreitet.

Beim Schnuppertraining werden zunächst die grundlegenden Regeln des Spiels vermittelt und verschiedene Würfe geübt. Danach kann das Spiel beginnen. Teilnehmen benötigen bequeme, dem Wetter entsprechende Kleidung und Lust auf leichte Bewegung. Eine Anmeldung ist auf Grund der Corona-Situation telefonisch oder per E-Mail unbedingt erforderlich.

Stadtsportbund, Telefon: 03643 /743156, E-Mail: info@ssb-weimar.deoder „Weimars Gute Nachbarn“, Telefon: 03643/808247, E-Mail: gute.nachbarn@buergerstiftung-weimar.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren