VR Bank setzt Sponsoring für Juniorteam fort

Weimar.  Vertrag mit dem HSV Weimar sichert dem Verein für 2020 wiederum 5000 Euro für die leistungsorientierten jungen Triathleten

Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Matthias Stieff (HSV), Martin Wagner und Manfred Roth (VR Bank), Christian Bachmann (HSV) und Michael Galander (VR Bank)

Bei der Vertragsunterzeichnung (von links): Matthias Stieff (HSV), Martin Wagner und Manfred Roth (VR Bank), Christian Bachmann (HSV) und Michael Galander (VR Bank)

Foto: Marcus Knof VR Bank

Vor 12 Jahren, 2008, startete die VR Bank Weimar ihr Sponsoring für die leistungsorientierten jungen Triathleten des Hochschulsportvereins Weimar (HSV). Seitdem gelangen dem VR Bank Weimar-Juniorteam zahlreiche nationale und internationale Erfolge. Die Vorstände der VR Bank Weimar, Manfred Roth, Martin Wagner und Michael Galander ließen es sich auch in 2020 nicht nehmen, ihre Unterstützung des Kaders vertraglich zu besiegeln. Mit einem Sponsoring in Höhe von 5000 Euro können die HSV- Verantwortlichen, allen voran Christian Bachmann, der Sportliche Leiter des Juniorteams, sehr gute Trainings- und Wettkampfbedingungen sicherstellen.

Das VR Bank-Juniorteam besteht aus einer Mischung junger und bereits erfahrener Triathleten, die auch in diesem Jahr vor allem auf nationaler Ebene ein Wörtchen bei den Platzierungen mitreden wollen. Durch die Unterstützung der VR Bank können die Kaderathleten weiter und besser gefördert werden. Ein Höhepunkt der Wettkampfvorbereitung ist das Trainingslager auf Mallorca. Wo andere gerne Urlaub machen, wird beim HSV hart trainiert, um gut vorbereitet in die Saison zu starten. Schwimm- und Laufnormen müssen erfüllt werden, um ins Team zu kommen, dazu haben die Athleten bis März die Möglichkeit, bei Trainings- oder Kadertests des Landesverbandes die Normen zu erfüllen. Sechs Athleten haben dies bereits, drei weitere stehen kurz davor.

In den nächsten zwei bis drei Jahren soll das Team wieder auf zehn bis zwölf Triathleten anwachsen, darunter zwei bis drei Mädchen, berichtete Christian Bachmann stolz. Der Trainingsaufwand der jungen Sportler ist enorm: Sieben bis zehn Trainingseinheiten pro Woche, darunter viermal Schwimmen, zweimal Athletik und zwei- bis dreimal Laufen und Radfahren.

Die Bankvorstände versicherten, ihrem VR Bank Weimar-Juniorteam auf jeden Fall wieder fest die Daumen für ein erfolgreiches Jahr 2020 zu drücken. Nach einem Trainingslager Samstag in Friedrichroda folgt bereits am 14. März der Wettbewerb „Swim & Run“ in Bonn.