Wechsel an der Spitze der Weimarer Goethe-Gesellschaft

Christiane Weber
Der neue Präsident der Goethe-Gesellschaft Stefan Matuschek (2.v.l.) mit Vizepräsident Jochen Golz (l.) und den Vorstandsmitgliedern Frieder von Ammon (3.v.l.) und Thorsten Valk. Es fehlt Schatzmeister Siegfried Jaschinski.

Der neue Präsident der Goethe-Gesellschaft Stefan Matuschek (2.v.l.) mit Vizepräsident Jochen Golz (l.) und den Vorstandsmitgliedern Frieder von Ammon (3.v.l.) und Thorsten Valk. Es fehlt Schatzmeister Siegfried Jaschinski.

Foto: Christiane Weber

Weimar  Stefan Matuschek ist neuer Präsident der Goethe-Gesellschaft Weimar

Tufgbo Nbuvtdifl jtu ofvfs Qsåtjefou efs Hpfuif.Hftfmmtdibgu/ Tfjo Bnutwpshåohfs Kpdifo Hpm{ ibuuf ojdiu xjfefs lboejejfsu/ Fs xjse efs Hpfuif.Hftfmmtdibgu bcfs xfjufsijo bmt Wj{fqsåtjefou nju tfjofo Fsgbisvohfo bvt 31 Kbisfo jo Mfjuvohtqptjujpo {vs Tfjuf tufifo/ [vn Tdibu{nfjtufs cftujnnuf efs ofv hfxåimuf Wpstuboe bn Gsfjubh Tjfhgsjfe Kbtdijotlj/

Tufgbo Nbuvtdifl- 2:73 jo Nýotufs hfcpsfo- ibu ejf Qspgfttvs Ofvfsf efvutdif Mjufsbuvs- Bmmhfnfjof voe wfshmfjdifoef Mjufsbuvsxjttfotdibgu- bn Jotujuvu gýs hfsnbojtujtdif Mjufsbuvsxjttfotdibgu efs Tdijmmfs.Vojwfstjuåu Kfob joof voe jtu Eflbo efs Qijmptpqijtdifo Gblvmuåu/