Wechsel an der Spitze der Weimarer Goethe-Gesellschaft

Weimar  Stefan Matuschek ist neuer Präsident der Goethe-Gesellschaft Weimar

Der neue Präsident der Goethe-Gesellschaft Stefan Matuschek (2.v.l.) mit Vizepräsident Jochen Golz (l.) und den Vorstandsmitgliedern Frieder von Ammon (3.v.l.) und Thorsten Valk. Es fehlt Schatzmeister Siegfried Jaschinski.

Der neue Präsident der Goethe-Gesellschaft Stefan Matuschek (2.v.l.) mit Vizepräsident Jochen Golz (l.) und den Vorstandsmitgliedern Frieder von Ammon (3.v.l.) und Thorsten Valk. Es fehlt Schatzmeister Siegfried Jaschinski.

Foto: Christiane Weber

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Stefan Matuschek ist neuer Präsident der Goethe-Gesellschaft. Sein Amtsvorgänger Jochen Golz hatte nicht wieder kandidiert. Er wird der Goethe-Gesellschaft aber weiterhin als Vizepräsident mit seinen Erfahrungen aus 20 Jahren in Leitungsposition zur Seite stehen. Zum Schatzmeister bestimmte der neu gewählte Vorstand am Freitag Siegfried Jaschinski.

Stefan Matuschek, 1962 in Münster geboren, hat die Professur Neuere deutsche Literatur, Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, am Institut für germanistische Literaturwissenschaft der Schiller-Universität Jena inne und ist Dekan der Philosophischen Fakultät.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren