Wechsel in der Alten Remise

Tiefurt  Die geschäftsführenden Gesellschafter widmen sich neuen Aufgaben und haben ihre Anteile verkauft

Einen Geschäftsführerwechsel in der Gaststätte Alte Remise im Kammergut Tiefurt haben die Beteiligten angekündigt. Sie wird seit zehn Jahren erfolgreich durch die geschäftsführenden Gesellschafter Martin Krauß und Peter Scheller betrieben. Anfang 2017 ist die Stiftung „wohnen plus…“ durch Zustiftung Eigentümer und Verpächter des Lokals und Mehrheitsgesellschafter geworden.

Die derzeitigen Geschäftsführer wollen sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, erklärten die Beteiligten in einer Presseinformation. Daher hätten Krauß und Scheller mit Wirkung zum Jahreswechsel ihre Geschäftsanteile an die Familie Bokemeyer verkauft.

Die gastronomische Leitung der Gaststätte übernimmt ab Januar in Personalunion Margrit Obrovac. Sie leitet seit 2017 erfolgreich die Gaststätte TAP (Treffpunkt Apart) im Ortsteilzentrum von Weimar-Nord der Stiftung „wohnen plus…“.

Im Begegnungszentrum des Kammerguts werde zum Jahresanfang umgebaut. Die Festscheune solle renoviert, modernisiert und behindertenfreundlich mit Aufzug zum Vereinsaal und Behinderten-WC hergerichtet werden. Für den Beherbergungsbetrieb müssten Brandschutzauflagen erfüllt werden. Für die Jugendfeuerwehr entstehe ein Umkleideraum. Daneben solle wieder stärker auf die Begegnung zwischen Stiftungsbewohnern, Ortsgemeinschaft, Vereinen und Parkbesuchern Wert gelegt werden

Ungeachtet der Umbauarbeiten bleibe der Gaststättenbetrieb stets geöffnet.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.