Infrastruktur in Kranichfeld ausbauen

Kranichfeld  Bezahlbaren Wohnraum für alle Generationen anbieten, ebenso Bauland insbesondere für Familien. Die digitale Infrastruktur ausbauen, damit Arbeitsplätze sichern und neue in der Region schaffen.

Das Oberschloss ragt in Kranichfeld (Thüringen) aus den herbstlich gefärbten Bäumen heraus. Unser Foto entstand im Oktober 2014.

Das Oberschloss ragt in Kranichfeld (Thüringen) aus den herbstlich gefärbten Bäumen heraus. Unser Foto entstand im Oktober 2014.

Foto: Martin Schutt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den Einzelhandel in der Stadt halten. Das vorhandene touristische Potenzial besser nutzen. Und die Bekanntheit Kranichfelds im Umland steigern.

Diese und mehr Wünsche an die Zukunft der Zwei-Burgen-Stadt formulierte die neue Lenkungsgruppe, die die Erarbeitung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes begleitet, nun bei ihrer ersten Sitzung. Ende August hatte der Stadtrat zehn interessierte Bürger und zudem drei Ratsmitglieder in das Gremium berufen.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes lässt sich Kranichfeld bis nächstes Jahr vom Weimarer Planungsbüro Quaas ein solches Konzept maßschneidern. Dieses wird Empfehlungen geben, welche realistischen baulichen Projekte die Entwicklung der Stadt günstig beeinflussen und den Bedürfnissen ihrer Einwohner Rechnung tragen.

Bereits am Dienstag nächster Woche kommt die Lenkungsgruppe zu einer weiteren Beratung zusammen. Voraussichtlich am 26. Oktober, dem Samstag vor der Landtagswahl, sind dann alle Bürger der Stadt zur öffentlichen Zukunftswerkstatt eingeladen. „Ich hoffe, dass sich möglichst viele Leute an diesem Forum beteiligen. Schließlich haben hier alle Kranichfelder die Möglichkeit, Ideen einzubringen, die sie in ihrer Stadt verwirklicht sehen wollen“, sagte Bürgermeister Enno Dörnfeld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.