Wacker Nordhausen eröffnet Oberliga-Saison in Sandersdorf

Nordhausen.  Spannende Derby-Wochenenden in der Hinrunde sind der 5./6. Dezember mit dem Kick zwischen Erfurt und Nordhausen sowie der 12./13. Dezember mit der Partie zwischen Jena II und Rot-Weiß. 

Rot-Weiß Erfurt startet beim FC Einheit Rudolstadt.

Rot-Weiß Erfurt startet beim FC Einheit Rudolstadt.

Foto: Sascha Fromm

Der Spielplan der Fußball-Oberliga steht. In der Süd-Staffel wird Wacker Nordhausen die Saison eröffnen. Am 14. August, einem Freitagabend, gastieren die Südharzer bei Union Sandersdorf. Das Stadion im Landkreis Bitterfeld-Wolfen mit dem wenig klangvollen Namen „Sport- und Freizeitzentrum“ fasst immerhin 7000 Zuschauer. Wie viele Fans in de Corona-Zeit zuschauen werden, ist noch offen. Derzeit gilt in Sachsen-Anhalt eine Grenze von 1000 Besuchern.

Sechs Thüringer Teams in der Oberliga

Rot-Weiß Erfurt bekommt gleich zum Auftakt heiße Thüringenderby-Luft zu spüren. Der zweite Thüringer Insolvenzabsteiger aus der vierten Liga neben Nordhausen muss am Samstag, dem 15. August bei Einheit Rudolstadt ran. Insgesamt stehen sechs Thüringer Teams in der Süd-Staffel am Start, fünf kommen aus Sachsen, vier aus Sachsen-Anhalt und zwei aus Brandenburg.

Aufsteiger Fahner Höhe empfängt zum Auftakt Eilenburg, Carl Zeiss Jena II muss zu Inter Leipzig. Martinroda gastiert beim FC Ober­lausitz Neugersdorf. Noch nicht festgelegt sind die Anpfiffzeiten.

Fünfwöchige Winterpause

Dafür wurde nach Videokonferenzen mit den Vereinen vom Nordostdeutschen Fußball-Verband beschlossen, dass es wegen des frühen Saisonstarts Mitte August im aktuellen Terminplan keine Wochenspieltage gibt – ein Wunsch der Vereine. Ebenso wird es eine fünfwöchige Winterpause geben. Die beginnt nach dem 16. Spieltag am 20. Dezember und endet am 31. Januar.

Spannende Derby-Wochenenden in der Hinrunde sind der 5./6. Dezember mit dem Kick zwischen Erfurt und Nordhausen sowie der 12./13. Dezember mit der Partie zwischen Jena II und Rot-Weiß.

Die ersten drei Oberliga-Spieltage

1. Spieltag, 14. August: Sandersdorf – Nordhausen. 15. August: Rudolstadt – Rot-Weiß Erfurt, Oberlausitz – Martinroda, Inter Leipzig – Carl Zeiss Jena II, Plauen – Ludwigsfelde, Grimma – Merseburg. 16. August: Fahner Höhe – Eilenburg, Zorbau – Krieschow, VfL Halle spielfrei.

2. Spieltag, 21. August: Halle – Rudolstadt. 22./23. August: Nordhausen – Fahner Höhe, Erfurt – Grimma, Jena II – Sandersdorf, Merseburg – Zorbau, Krieschow – Leipzig, Eilenburg – Plauen, Ludwigsfelde – Oberlausitz, Martinroda spielfrei.

3. Spieltag, 29./30. August: Fahner Höhe – Jena II, Zorbau – Erfurt, Rudolstadt – Grimma, Plauen – Nordhausen, Halle – Martinroda, Sandersdorf – Krieschow, Leipzig – Merseburg, Ludwigsfelde spielfrei.