Rot-Weiß Erfurt trennt sich von zwei Spielern

Erfurt.  Thilo Gildenberg und Marc Fleischhauer verlassen den Fußball-Oberligisten. Das Duell mit Fahner Höhe wurde verlegt.

Thilo Gildenberg (rechts) hat den Vertrag mit Rot-Weiß Erfurt aufgelöst.

Thilo Gildenberg (rechts) hat den Vertrag mit Rot-Weiß Erfurt aufgelöst.

Foto: Frank Steinhorst

Fußball-Oberligist Rot-Weiß Erfurt und zwei seiner bisherigen Akteure gehen getrennte Wege. Nachdem zunächst der Kontrakt mit dem defensiven Mittelfeldspieler Thilo Gildenberg (19) aufgelöst worden war, einigte sich der Verein nun mit Innenverteidiger Marc Fleischhauer (21) auf das Ende der Zusammenarbeit.

„Die Trennung hat rein sportliche Gründe“, sagt Sportdirektor Franz Gerber. Beide Spieler seien auf ihn zugekommen und hätten aufgrund fehlender Perspektive um eine Vertragsauflösung gebeten. Der bei Rot-Weiß ausgebildete Fleischhauer gehörte beim Saisonauftakt in Rudolstadt (1:1) noch zur Startelf, stand danach aber nicht mehr im Kader. Gildenberg war in zwei Partien lediglich eingewechselt worden.

Um die Lücken zu füllen, will der Verein laut Gerber noch einen „Defensiv-Allrounder“ verpflichten. An diesem Wochenende sind die Erfurter spielfrei. Das Duell mit Aufsteiger Fahner Höhe wurde auf Sonntag, 11. Oktober, 14 Uhr, verlegt.