Struth. Bernward Seipel unternimmt wieder eine spannende Reise in die regionale Vergangenheit.

Die Struther erleben Anfang April 1945 die Besetzung ihres Ortes durch Verbände der 6. US-Panzer-Division und ein paar Tage später die sinnlose Zerstörung des Dorfes durch einen Angriff deutscher Wehrmachtsverbände der sogenannten 11. Armee. Eben diesem Kapitel der Historie widmet sich Bernward Seipels aktuelle Publikation, die als Fortsetzung des Buches „Preußens Glanz in Eichsfelds Gloria – Kloster Zella 1888-1945“ noch einmal die Regionalgeschichte zum Kloster Zella und Struth aufgreift.