Eichsfeld. Nistkästen bauen, kostenfreie Ernährungstipps oder eine Fahrt zum Bundesligaspiel: Lesen Sie hier Nachrichten aus dem Landkreis Eichsfeld und angrenzenden Regionen.

Nistkästen für Vögel selber bauen

Der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal lädt zu jeder Menge Ferienspaß ein. „Besonders Familien sind herzlich eingeladen, den Naturpark zu erkunden“, sagt Uwe Müller, Pressesprecher des Naturparks. Die Mitarbeiter der Naturparkverwaltung laden Kinder und Familien am Donnerstag, 15. Februar, ab 10 Uhr zur Ferienaktion „Bau Deinen eigenen Nistkasten!“ ein. Gebaut werden sollen verschiedene Formen von Nistkästen. Die Veranstaltung im Naturparkzentrum Fürstenhagen dauert circa zwei Stunden. Zehn Euro werden für die benötigten Materialien von den Teilnehmern eingesammelt. Eine Anmeldung für den Workshop ist bis Mittwoch, 14. Februar, unter Telefon 0361/573915010 oder per E-Mail an poststelle.ehw@nnl.thueringen.de erforderlich. Aber nicht nur zum Bau der Nistkästen wird eingeladen. Das Baumhaus in Fürstenhagen und der Erlebnispfad können entdeckt werden. Auch die neue Turmausstellung „mach‘s nachhaltig!“ ist während der Thüringer Winterferien geöffnet. Diese kann von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 6 bis 16 Uhr und freitags von 7 bis 13 Uhr besichtigt werden.

Tipps zur gesunden Ernährung

„Vollwertig essen und trinken hält gesund, fördert Leistung und Wohlbefinden“, sagt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Doch wie kann ich das umsetzen? Dr. Gabriele Hentrich von der Altstadt-Apotheke in Leinefelde gibt am Montag, 26. Februar, ab 14 Uhr im Leinefelder Frauenzentrum Einblicke zu den aktuellen Tipps und Empfehlungen rund um das Thema gesunde Ernährung. Wie kann ich meine Mahlzeiten ausgewogen gestalten? Wie kann ich mein Körpergewicht reduzieren? Auf diese und andere Fragen geht die Referentin an diesem Nachmittag ein. Auch die Teilnehmer sind dazu eingeladen, von ihren Erfahrungen zu berichten und Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Anmeldung unter Telefon: 03605/518788 oder persönlich im Frauenzentrum in der Jahnstraße 12 gebeten.

Anstrengende und schöne Seiten der Pubertät

In einer gelassenen Haltung, die darauf vertraut, dass Jugendliche wie Eltern bereichert, aus der Phase der Pubertät herausgehen, werden deren anstrengende wie schöne Seiten in dem Kurs „KESS-erziehen – Abenteuer Pubertät“ in den Blick genommen. Zu diesem lädt das Familienzentrum Kerbscher Berg in Dingelstädt an fünf Abenden ein. Der erste Kursabend findet am Montag, 19. Februar, von 19.30 bis 21.30 Uhr statt. Die weiteren Abende sind an den vier darauffolgenden Montagen. Der Kurs gibt Gelegenheit, innezuhalten und die Beziehung zum Jugendlichen in den Blick zu nehmen. Die Eltern erhalten Impulse, wie sie das Miteinander stärken und gezielt weiterentwickeln können. Der Kurs umfasst die fünf Einheiten: Veränderungen wahrnehmen – die sozialen Grundbedürfnisse der Jugendlichen sehen und achten; Achtsamkeit entwickeln – Position beziehen; den Jugendlichen das Leben zutrauen – Halt geben, das positive Lebensgefühl stärken – Konflikte entschärfen und Kompetenzen sehen – Beziehung gestalten. Eine Anmeldung ist bis drei Werktage vor Kursbeginn erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon: 036075/690072 oder per E-Mail an familienzentrum@kerbscher-berg.de.

Blutspenden in der Berufsschule

Zu einer Blutspendeaktion wird am Mittwoch, 21. Februar, von 13 bis 16.30 Uhr in die Katholischen berufsbildenden Schulen in Heiligenstadt eingeladen. Mitzubringen sind ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, wenn vorhanden auch der Blutspenderausweis. Die Schule organisiert gemeinsam mit dem Institut für Transfusionsmedizin Suhl die Aktion und würde sich über viele Blutspender freuen.

Mit dem Fanclub zum Bundesligaspiel

Der FC Bayern München Fanclub „Schau‘n mer mal ´95“ Bad Sooden-Allendorf hat für die Fahrt zum Bundesligaspiel gegen RB Leipzig noch Plätze in verschiedenen Kategorien frei. „Es handelt sich um eine Zweitagesfahrt vom 24. auf den 25. Februar. Der Preis pro Person beträgt je nach Kartenkategorie zwischen 150 und 195 Euro. Die Busfahrt inklusive Getränken im Bus, das Ticket für die Allianz-Arena, sowie die Übernachtung mit Frühstück in einem Münchner Hotel sind im Preis enthalten“, sagt Jörg Schuster, Pressesprecher des Fanclubs. Der Zustieg in den Bus entlang der Fahrstrecke werde ermöglicht. Für Fragen zur Fahrt steht der Fanvlubvorsitzende Mario Werner unter Telefon: 0177/2779823 zur Verfügung.

Führung durch das Krematorium

Die Stadt Göttingen lädt am Samstag, 2. März, zu einer Führung durch das Krematorium auf dem Parkfriedhof Junkerberg, Heinrich-Albert-Zachariä-Bogen 12, ein. Beginn ist um 11 Uhr am Eingang zur Kapelle im Hauptgebäude. Bei dem etwa einstündigen Rundgang werden die Räumlichkeiten gezeigt sowie die Abläufe und Prozesse vor Ort erklärt. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Daher wird um Anmeldung beim Fachdienst Friedhöfe der Stadt Göttingen unter Telefon: 0551/4005216 oder per E-Mail an friedhoefe@goettingen.de gebeten. Für größere Gruppen besteht außerdem die Möglichkeit, einen separaten Termin zu vereinbaren.

Vorsorgevollmacht und die Pflegeberufe

Die Pflege-Reihe „Denk‘mal Pflege“ ist eine Plattform für Pflegende und wird vom Pflege- und Pflegefunktionsdienst sowie dem Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veranstaltet. In diesem wird die Veranstaltungsreihe mit vier Terminen und acht Themen aus der Pflege fortgesetzt. Am Donnerstag, 15. Februar, machen Gaby Quintscher vom Senioren- und Pflegestützpunkt des Landkreises Göttingen und Michael Mantwill, Pflegedienstleiter an der Universitätsmedizin Göttingen, mit den Themen „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ und „Die Attraktivität des Pflegeberufs“ ab 15.15 Uhr im „StartRaum“ Göttingen in der Friedrichstraße 3-4. den Anfang. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Comedypreisträger in Göttinger Stadthalle

In seinem Programm „Jackpot“ geht der Comedypreisträger Özcan Cosar auf die Suche nach dem großen Glück, das manchmal am Horizont, aber manchmal auch bereits auf der Fußmatte liegt. In einer Welt, in der immer alles höher, schneller und geiler werden muss, schaut Özcan tief in die Karten, die das Schicksal uns ausgeteilt hat und findet mit seinem unvergleichlichen Humor wie immer die eine Fähigkeit, die den Menschen von allen anderen Lebewesen trennt: das Lachen. Zu erleben ist Özcan Cosar mit seinem Programm am Freitag, 1. November, um 20 Uhr in der Göttinger Stadthalle. Karten gibt es bei der Tourist-Information Göttingen sowie online unter www.kbemmert.de.

Aktuelle Nachrichten aus dem Eichsfeld